Preisträger

Während der Pflegemesse Leipzig fand am 16. Oktober 2013 die Preisverleihung des Sächsischen Altershilfepreises 2013 durch die Schirmherrin Frau Staatsministerin Christiane Clauß statt. Die Preisverleihung wurde umrahmt von einer Fachveranstaltung zum Wettbewerbsthema "Heim-Konzepte der Zukunft" mit Vorträgen und Podiumsdiskussion.

 

 

Sächsischer Altershilfepreis

ASB-Objekt „Am Sonnenpark“

Der ASB Leipzig wird mit dem Sächsischen Altershilfepreis 2013 ausgezeichnet für sein Innovatives Quartierszentrum „Am Sonnenpark“ in Leipzig. Mit dem integrierten Senioren- und Sozialzentrum werden generationenübergreifend den Bürgern im Wohnquartier soziale und kulturelle Angebote an der Schnittstelle vom gewachsenen Stadtteilbestand und Stadterweiterung unterbreitet. Mit der Verknüpfung eines kleinen Pflegeheimes der 4. Generation und einer Tagespflegeeinrichtung mit Seniorenwohnen, ambulanter Pflege, Begegnung und niedrigschwelligen Hilfen, Gesundheits- und Wellness-Angeboten, Kultur, tritt die Lebensqualität im Wohnquartier in den Vordergrund, die pflegerischen Angebote sind dezent und dennoch präsent. 

 

Anerkennungspreis

Haus Abendsonne

Die Diakonie Auerbach erhält mit ihrem Pflegeheim „Haus Abendsonne“ einen Anerkennungspreis für die Umsetzung eines kleinräumigen gemeindenahen lebendigen Pflegeheimes der 4. Generation im Bestand, dass durch Fachlichkeit, Atmosphäre und Lebensnähe besticht.

 

 

 

Anerkennungspreis

Soziales Zentrum „St. Barbara“ Schleife

Frau Bärbel Schuster, Projektleiterin des Martinshof Rothenburg Diakoniewerkes, und ihrem Team wird ein Anerkennungspreis für ihren besonderen Einsatz zur Entwicklung und Gestaltung eines gemeindenahen Sozialzentrums mit intensiver Einbindung von Gemeinde und Bürgern im ländlichen Raum verliehen. Im Sozialen Zentrum „St. Barbara“ werden stationäre Pflegeangebote (Tages- und Kurzzeitpflege) mit ambulanter Pflege, niedrigschwelligen Angeboten sowie lebhaftem Gemeinschaftsleben in einem generationenübergreifenden Wohnquartier als innovative Versorgungsstruktur (Gesamtversorgungsvertrag) mit einem hohen fachlichen Anspruch gelebt.


Würdigungspreis

Altenpflegeheim "Zur Heimat" Bischofswerda

Das Diakonische Werk Bautzen erhält für seine „Männerwerkstatt“ im Altenpfle- geheim „Zur Heimat“ in Bischofswerda den Würdigungspreis. Gewürdigt wird die konzeptionelle und baulich-räumliche Weiterentwicklung eines bestehenden Pflegeheimes, um mit zielgruppenspezifischen und differenzierten Angeboten der sozialen Betreuung auf die sich wandelnden Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse der aus dem ländlichen Raum stammenden und zunehmend männlichen Heimbewohner eingehen zu können.

 

Fotos: Leipziger Messe GmbH/Frank Schütze